Wo ist der Alkohol

Antworten
Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 522
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Wo ist der Alkohol

Beitrag von PuhBär » 28. Aug 2019, 08:36

Ich tu das jetzt hier, weil ich nicht weiß wo sonst, notfalls verschieben, wahrscheinlich ist es
eh dummes zeug.

Wir wissen, Wärme steigt nach oben, warmes Wasser auch, Alkohol ist leichter wie Wasser.
Frage:
Befindet sich der Alkohol in der Maische immer überall?, also haben wir sowohl unten als
auch oben im Maischefass, den selben Alkoholgehalt? bei gleichbleibender Temperatur?

Gedanke:
Ist es möglich, Alkohol der sich innerhalb einer Flüssigkeit befindet, in einer art
geschlossenem rohr mittels geringer zufuhr von Wärme auf eine bestimmte
höhe zu bringen und somit eine Maische mit höheren Prozenten geziehlt abzuziehen.

Lg.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 411
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Wo ist der Alkohol

Beitrag von azeotrop » 28. Aug 2019, 15:17

Alkohol und Wasser sind vollständig mischbar. Solche Mischungen entmischen sich nicht mehr ohne weiteres. Alle Teilchen sind vollkommen gleich verteilt.
Nur durch einfrieren, verdampfen oder ggf. Zugabe spezieller Chemikalien ist eine Entmischung möglich.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 755
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Wo ist der Alkohol

Beitrag von derwo » 28. Aug 2019, 17:17

Genau. Alkohol und Wasser sind sehr gut mischbar. Ethanol ist wie Wasser polar. Also gibt es eine Kraft, welche beide Stoffe zusammenhält. Ethanol und Wasser sind je nach Mischungsverhältnis unterschiedlich ineinander verschränkt (Kontraktion). Jede Veränderung dieses Mischungsverhältnisses ändert den Freiraum zwischen den Molekülen. Also entsteht bei einer Veränderung entweder Unter- oder Überdruck, welcher dadurch erstmal ausgeglichen werden muss, daß Luft abgegeben (kleine Bläschen beim Verdünnen von hochrozentigem Alkohol) oder aufgenommen werden muss. Außerdem findet eine Temperaturveränderung statt. Energien werden also bewegt.
Der Schwerkraft wirken also Kräfte entgegen, welche einer Trennung nach Gewicht entgegenwirken. Also wenn es überhaupt eine Trennung in einer vollkommen unbewegten Säule gibt, dann ist diese sehr unscharf und taugt daher nicht dazu, aufzukonzentrieren. Denn in dem, was man dann wegschüttet, ist fast noch genauso viel Alkohol drinnen, wie in dem, was man aufkonzentriert. Besser ist es beim Aufkonzentrieren durch Gefrieren. Also zB beim Eisbock. Ökonomisch ist es allerdings auch nur, weil die Leute bereit sind, dafür pro Alkohol deutlich mehr zu zahlen.

Sehr wohl gibt es aber beim Schnapsbrennen Stoffe, welche zB durch ihre schlechte Löslichkeit in Wasser und ihrem hohen spezifischen Gewicht zu Boden sinken. ZB beim Nachlauf von Refluxbränden bildet sich verdünnt sehr oft ein Schleier, welcher am Boden schwebt. Hydroseperation kann man mal googeln dazu. Wenn man Neutralalkohol aus diesem Nachlauf machen möchte, wäre es durchaus denkbar, diese Stoffe abzuziehen. Andererseits: Es gibt andere Mittel, weche vielleicht ökonomischer sind. Also Rektifikation und Aktivkohle zB.

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 522
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: Wo ist der Alkohol

Beitrag von PuhBär » 28. Aug 2019, 18:21

Danke euch beiden für die schnelle Antwort.

Lg.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Antworten