Hollunderblüten angesetzt

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
Antworten
Benutzeravatar
Seleni
Beiträge: 58
Registriert: 31. Okt 2018, 08:16

Hollunderblüten angesetzt

Beitrag von Seleni » 5. Jun 2019, 08:06

Liebe Leute

Ich probiere heuer einmal die Holunderblüten aus. Gehe nach diesem Rezept vor.

Habt ihr schon Erfahrungen damit?

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 440
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Hollunderblüten angesetzt

Beitrag von derwo » 5. Jun 2019, 21:46

Ich würde die Blüten eher vergeisten. Aber vergären geht auch.

Das Aroma ist wirklich nur im Blütenstaub. Im Rest sind nur schlechte Aromen. Das hat mir schonmal einen Hollerblütengeist versaut. Ich würde daher die Blüten einweichen, gleich abfiltern, in neues Wasser nochmal einweichen und wieder abfiltern. Den Staub also rauswaschen. Bis du genug Blütenstaubwasser hast. Dann Zuckern und vergären.

Da Zitronenschalen aus Pektin bestehen, wird bei der Vergärung Methanol entstehen. Ich würde daher ohne Zitronen vergären und den Holundersekt höchstens nur mit Zitronensaft abschmecken.

Da du ja fast nur Zuckerwasser vergärst, die Maische also keine Nährstoffe mitbringt, brauchst du viel Turbohefe. Also zB ein Päckchen Prestige 8kg reicht nur für 25l Maische, nicht für 125l, wie sonst bei Obst.
Oder du fügst anstelle mehr Turbohefe selber Nährstoffe zu. So pro 10l 1El Blaudünger, 100g Tomatenmark und 1 Vitamin-B-Pille und 1/2El Gartenkalk. Mit weniger Hefe gärt es dann etwas langsamer, was eher von Vorteil ist.

Mit entsprechendem Blüteneinstz wird sowas eine Aromabombe sondergleichen, die man dann später vielleicht sogar mit Neutralalk verdünnt.

Benutzeravatar
Seleni
Beiträge: 58
Registriert: 31. Okt 2018, 08:16

Re: Hollunderblüten angesetzt

Beitrag von Seleni » 6. Jun 2019, 10:12

Danke für die Info.
Also Blüten in Wasser einweichen und abseihen.
Dann neue Blüten im gleichen Wasser auswaschen?

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 440
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Hollunderblüten angesetzt

Beitrag von derwo » 6. Jun 2019, 15:03

Nein, dieselben Dolden mindestens zweimal auswaschen.
Es geht darum, den Staub möglichst komplett rauszubekommen, ohne den Pflanzensaft aus den Stengeln der Dolden zu quetschen.
Also nur so viel Wasser nehmen, wie nötig, um alle Dolden zu bedecken. Vielleicht mal durchrühren, und dann abgießen, ohne die Dolden auszupressen. Dann auf die noch nassen Dolden neues Wasser drauf.

Ein Beispiel: Wenn du 10l Maische haben möchtest, nimm nicht mehr als 10l Dolden. 10l Dolden wiegen vielleicht 1.5kg. Schätzungsweise 5.5l Wasser drauf, die Dolden fallen dabei etwas zusammen. Durchrühren. Etwa 5l bekommst du beim Abgießen dann raus. Dann 5l frisches Wasser drauf, durchrühren und wieder 5l abgießen. 0.5l bleibt in den Dolden.

Anstelle Abgießen kannst du auch die Dolden einfach rausnehmen und in einen anderen Eimer zwischenparken.

Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 182
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Hollunderblüten angesetzt

Beitrag von aragones » 7. Jun 2019, 07:45

Ich hab letztes Jahr auch Holunderblüten Maische angesetzt.
Neben Ansatz, ansatz gebrannt und Blüten vergeistet…

Hatte ca. einen 10 Liter Eimer mit Blüten gesammelt , die groben Stengel soweit es geht rausgeschnitten und das Ganze dann mit 8kg Zucker und Prestige 48 Turbohefe zusammen ins Gärfass..
Als ich dann gebrannt habe waren fast keine Blüten mehr zu sehen haben sich während der Gärung alle aufgelöst!

=> Würde dir also auch empfehlen so vorzugehen wie DerWo beschrieben hat ... und den Blütenstaub auszuwaschen.. und die Blüten nicht mit einzumaischen

Zum Geschmack kann ich nicht viel sagen .. hab noch niemand gefunden der es Verkostet hat und für mich schmeckt das eh fast alles gleich- hab da bekanntermaßen ein sensorisches Problem.

Zur Menge ..
Ich glaube 20 Blüten sind etwas zu wenig für 25 Liter..
Aus einem Rezept für Holundersirup..

- 20 Blüten
- 500g Zucker
- 750ml Wasser
- 4x Zitronensäure ( die Päcken ähnlich Backpulver)
- 2 Messerspitzen Einmachhilfe
- Wasser und Zucker aufkochen . Zitronensäure und Einmachhilfe dazugeben
- Über die Blüten aufgießen und das ganze dunkel und 5 Tage kühl stehen lassen
- Absieben über Tuch, aufkochen und heiss in flaschen abfüllen.

Würde ich sagen pro Liter Maisch ca. 10..20 Blüten

Gruß Aragones
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!

Antworten