hobbybrennen.ch sucht Daten von Steinobst!

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
Benutzeravatar
Hügelwilli
Site Admin
Beiträge: 191
Registriert: 10. Okt 2018, 21:47

Re: hobbybrennen.ch sucht Daten von Steinobst!

Beitrag von Hügelwilli »

Schön, daß du dieses Thema mal wieder ausgegraben hast!

"Morellen" bedeutet laut deutscher wikipedia eine Unterart der Sauerkirschen. 9% Zucker würde da auch gut dazu passen (unser Obstamaischerechner hat 9.5% als preset für Sauerkirschen). Also ich berücksichtige deine Werte jetzt als zu Sauerkirschen gehörig, wenn du nichts dagegen hast.

27 : 308 = 8.8% Kernvolumen.
Wir haben bisher nur Messungen von Süßkirschen. Da waren es einmal 8% und einmal 7.5%. Wir haben im Rechner den Mittelwert davon genommen.
Von Sauerkirschen haben wir bisher keine Messungen. Deswegen haben wir den Wert der Süßkirschen auch als Wert für die Sauerkirschen genommen. Aber ich werde das ändern und den Wert auf 8.8% erhöhen.

Danke!
Benutzeravatar
Kareltje
Beiträge: 121
Registriert: 23. Okt 2018, 20:12
Wohnort: die Niederlände

Re: hobbybrennen.ch sucht Daten von Steinobst!

Beitrag von Kareltje »

Morellen ist, folgen wikipedia.nl, Prunus cerasus, oder saure Kirsche.
In Belgien und das Süden Niederländes nennt man sie Krieken (wie für das Kriekenbier), in das übrige Teil der Niederlände nennt man sie Morellen.

Es gibt meistens einige Verluste während Vergären und Destillieren, also Ich bin einverstanden mit 9 %, um das Verlust mit zu rechnen.

Ich sehe das das Gewicht nicht interessant ist?
Das Steingewicht ist 9,9 % der Früchtgewicht, also das Fleischgewicht ist 90,1 % des Früchtesgewicht. Und die Dichte des Fleisches ist 1,036 kg/L.
Benutzeravatar
Hügelwilli
Site Admin
Beiträge: 191
Registriert: 10. Okt 2018, 21:47

Re: hobbybrennen.ch sucht Daten von Steinobst!

Beitrag von Hügelwilli »

Kareltje hat geschrieben: 26. Jul 2020, 00:24Ich sehe das das Gewicht nicht interessant ist?
Diese Werte können ja alle sehr schwanken. Den Zuckergehalt der Früchte nehme ich -wenn möglich- von naehrwertrechner.de, damit möglichst alle Zuckerwerte aus derselben Quelle sind. Man kann ihn aber auch in der Maische messen und den gemessenen Wert im Rechner eintragen.
Aus den Daten von naehrwertrechner.de kann man auch die unvergärbaren Feststoffe berechnen (alles außer Wasser und Zucker). Da sind allerdings die Steine nicht mitgerechnet. Dann haben wir aber jedenfalls den Zuckergehalt und Gehalt an unvergärbaren Feststoffen außer den Steinen aus einer Quelle, was mir angesichts der erwartbar großen Schwankungen besser gefällt als ein oder zwei Messdaten von Mitgliedern.
Für die Steine gibt es leider kaum Daten, deswegen haben wir angefangen diese zu messen.
Als Dichte der unvergärbaren Feststoffe, also um von Volumen zu Masse umzurechnen (und zurück), verwendet der Rechner pauschal 1.5. Das ist für die Kerne wahrscheinlich zu hoch, da Kerne auch Wasser und Luft enthalten und sie dadurch leichter sind. Für die sonstigen unvergärbaren Feststoffe (zum Beispiel Fruchtschalen) passt das aber wahrscheinlich recht genau. Ja, vielleicht sollte ich zwei verschiedene Konstanten für die unvergärbaren Stoffe nehmen, so 1.3 für die Steine und 1.5 wie gehabt für den Rest.