Apfel Maische ohne Zusätze?

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
DeChef
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jul 2020, 11:25

Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von DeChef »

Hallo zusammen, ich würde gerne eine Apfel Maische ohne Zusätze wie Verflüssiger, Biogen M, Pektinase usw herstellen. Einziger Zusatz wäre Turbohefe. Einen Geschmacksverlust, der sich in Grenzen hält, würde ich in Kauf nehmen. Vorweg: Es geht mir nicht darum, mit allen Mitteln ein absolutes Bioprodukt herzustellen. Ich würde nur gern versuchen, einen Schnaps zu brennen, der möglichst Zusätze hat.
Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von derwo »

Und willst du Zucker dazugeben?

In Turbohefe sind neben der Hefe aber viele Zusätze drinnen. Hefenährstoffe wie zum Beispiel Diammoniumphosphat. Die sind allerdings auch nötig, wenn man einen hohen Zuckergehalt vergären will.

Also Apfelmaische mit Zucker und Turbohefe, sonst nichts, ja?
DeChef
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jul 2020, 11:25

Re: Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von DeChef »

Hallo derwo,
Danke für die Antwort. Ich würde auch auf Turbohefe verzichten aber irgendeine Hefe brauche ich ja. Oder kann ich darauf hoffen, daß die Natur rein zufällig schon ein paar Äpfel damit ausgestattet hat?
Benutzeravatar
Alk52
Beiträge: 212
Registriert: 17. Jun 2019, 13:42

Re: Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von Alk52 »

Ich habe gerade 2 Apfelmaischen nur mit einfacher Back-Hefe bei 20°C angesetzt und nach 2 Wochen sind sie trocken und werden wohl 5-6 % Alkohol haben.
Eine natürliche Infektion würde ich bei Obst nicht riskieren, weil die Gefahr besteht, dass Fäulnisbaktierien die Überhand gewinnen.
Ein Bild zeigt mehr, als man auf den ersten Blick sieht - nichts ist ohne Grund.
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von derwo »

Und dann gäbe es noch verschiedenste Weinhefen, Bierhefen und Brennhefen.

Also keine Zuckerzugabe, ja?


Edit:
Alk52,
mit der Backhefe wirst du aber nicht mehr glücklich sein, sobald deine Kühlkammer fertig ist. Das weißt du aber, glaube ich.
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 648
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Apfel Maische ohne Zusätze?

Beitrag von azeotrop »

Ich habe mit Flüssighefe bei Apfel sehr gute Erfahrungen gemacht. Sorte "Steinberg".
Vorher Gärstarter mit Apfelsaft ansetzen. Nach 3 Tagen hatte der Gärstarter richtig losgelegt.
Das Ganze dann in die Maische und die Gärung hat sehr schön funktioniert.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)