Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

So.... heute gings los.

heute habe ich gesammelt:
28,5 Kg Mirabellen
65 Oe
Steinanteil 1,538 Kg
6,961 Kg Zwtschgen
70 Oe
Steinanteil 0,320 Kg
Wasserzugabe (Reinigung des Mixers, usw...) 2,2 Liter
Zuckerzugabe 1,2 Kg
1 Päckchen Brennereihefe (Arauner)
1 Päckchen Portweinhefe (Arauner)
1 Päckchen Hefenährstoffe/salze
Alles wurde ohne Steine gemixt und ohne Steine eingemaischt.
Maische ca. 22 Liter, kann ich aber schlecht abschätzen. Ich hatte nur den 100 Liter Maischebottich frei. Laut Rechner sind es mehr Liter.
Maische 70 Oe
Gärtemperatur 20,4 Grad
zwetschgen_2020.JPG
mirabellen_2020.JPG
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Seltsam das mit den 22 litern. Entweder du täuschst dich mit den litern oder du hast dich bei den kg vermessen.
Ich vergäre auch gerade einen Steinobstmix. Die Gärung klingt gerade ab. Vielleicht brenne ich am Wochenende.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Ich denke, das es mehr Liter sind. Ein Guts Drittel des Maische Behälters ist voll. 1/3 von 100 sind ja auch ca. 30 Liter.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Ich habe heute nochmal die Möglichkeit Mirabellen zu bekommen.... die Maische hat nur noch 25 Öe . Was meint ihr? Mit dazu oder neu ansetzen?
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 648
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von azeotrop »

Bei meinen Äpfeln hat das nachträgliche Zugeben prima geklappt. Ich hatte eine kleine Menge Hefenährstoffe beigegeben.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Bei mir klappt das auch immer. Wenn du noch Hefenährstoffe hast, solltest du die auch nachlegen. Kann aber auch egal sein.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Danke für die Aufmunterung. Es hat super geklappt. Nährstoffe habe ich heute noch dazu getan. War am Anfang ein Päckchen mit 10 Gramm, heute kamen nochmal 2 dazu. Die Maische hat 45 OE
Da mein Sohn und ich gestern keine Lust mehr hatten, die nächsten 35 kg Mirabellen mit der Hand zu entkernen, haben wir es im thermomix Nachbau von Lidl probiert... klappt bei Stufe 5 super!!!! Keine Steine gehen Kaputt. das Obst wird schön gemixt. Ging viel schneller👍🏻.
Jetzt blubbern so ca70-80 Liter Maische. D.h.ich muss zweimal raubrennen. Sollte ich die 2. Maische mit dem 1. rauhbrand vermischen und dann destillieren? Oder gar die 2. Maische mit dem 1. raubrand mischen und ala schmickl das ganze dann als hochprozentige Maische 1 jahr lagern?
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Solche quasi 1.5-fachen Destillationen sind mir allgemein zu unsauber. Die Hälfte des Alkohols ist dann nur einmal gebrannt.
Außerdem reicht in deinem Fall die Alkoholkonzentration nicht: Die Maische hat sagen wir 8% Alkohol, nach dem Aufspritten dann vielleicht 14%. Der Nachlauf wird sich dadurch wahrscheinlich schmerzlich früh bemerkbar machen. Also du hinterlässt beim Feinbrand viel Alkohol und viel gutes Aroma im Kessel, weil der früh auftauchende Nachlauf dich dazu zwingt.
Du könntest diesen Brand dann aber natürlich als Mittelbrand sehen und danach erst feinbrennen. Möglich ist viel. Aber ich denke nicht, daß du damit irgendwie mehr Geschmack herausholst oder sonstwas außergewöhnliches erreichst.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Ok, das Aroma im Kessel bleibt, hatte ich erst bei meinen süßkirschen. Das will ich auf gar keinen Fall mehr haben.
Dann werde ich mit den 80 Litern 2 rauhbrände machen. Kann ich den rauhbrand zu weit brennen? Oder gibt es da einen Alkoholgehalt der einzuhalten ist? Etwa wie „auf gar keinen Fall weniger wie 20%“ oder „auf gar keinen Fall mehr wie 35%“?
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Woran genau es bei deinen Süßkirschen gelegen hat, weiß ich jetzt aber natürlich nicht.

Bei einem Doppelbrand mit 8vol%iger Maische würde ich brennen, bis das Gesamtdestillat so 30vol% hat. Das bedeutet, das letzte Destillat hat so gut wie keinen Alkohol mehr, der Siedepunkt ist also etwa bei 100°C und du wirst aus 10l Maische etwa 2.5l Raubrand holen.
Du hast aber ja nach eigener Angabe so ca 11vol%. Wegen der Zuckerzugabe und der recht hohen Oechsle des Breies. Hoffen wir mal, daß die Zuckermessung richtig war. Bei 11vol% würde ich sammeln bis insgesamt 35vol%, also auch bis 100°C und so 3l aus 10l.
Ich würde nach 2.5l (bezogen auf 10l Maische) mal den Alkoholgehalt messen. Dann kannst du abschätzen, wie weit du noch brennst. Hängt auch vom Aroma dieses alkoholfreien Destillats ab. Wenn es im Hintergrund noch was gutes und auch irgendwie pflaumenartiges hat, lohnt es sich zu sammeln. Wenn es nur noch schlechte Aromen hat, dann nicht. Ich habe einige Erfahrung inzwischen mit diesen "Wässern", da ich meist dreifachbrenne und daher noch länger sammle, als ich es dir für den Doppelbrand empfehle.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Ja, ich merke gerade bei meinen Sauerkirschen, dass das Wasser auch bei 99 grad noch Kirscharomen hat. Wobei bei meiner Konstruktion die großen fruchtstücke nicht im Kessel liegen, sondern in einem Sieb darüber. Dadurch ist auch bisher nichts angebrannt.
Wovon machst du es abhängig, ob du zwei oder dreimal brennst?
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Catweazle hat geschrieben: 7. Sep 2020, 17:38 Ja, ich merke gerade bei meinen Sauerkirschen, dass das Wasser auch bei 99 grad noch Kirscharomen hat. Wobei bei meiner Konstruktion die großen fruchtstücke nicht im Kessel liegen, sondern in einem Sieb darüber. Das macht glaube ich keinen Unterschied beim Aroma. Dadurch ist auch bisher nichts angebrannt.
Wovon machst du es abhängig, ob du zwei oder dreimal brennst? Ich brenne meistens dreimal. Würde ich allerdings noch Turbomaischen machen, dann würde ich eher nur doppelt brennen. Wobei ich aber schon dreimal zumindest mal ausprobieren würde. Ich kann dir nicht sagen, bei wie viel Maische-vol% ich da eine Grenze ziehen würde. Maischen über 10vol% kommen bei mir eigentlich nicht vor. Getreide und Rum mache ich auf 10vol% und Obst halt je nach Zuckergehalt. Neutralmaische ist was anderes, da ich diese mit Refluxkolonne brenne. Die mache ich so auf max. 12%. Brenne ich aber auch dreimal (1xPotstill, 2xReflux). Aber das hat andere Gründe. Beim Geisten brenne ich eher zweimal. Kommt darauf an. Sehr niedrige % beim Geisten gibt oft ein sehr gutes Resultat. Das kann einen dann zum Dreimalbrennen zwingen. Oder auch, wenn man den ersten Brand ganz ohne Alkohol macht und dann aufsprittet und noch zweimal brennt. Dann sind es insgesamt auch drei Brände... Ich merke gerade, irgendwie werden es bei mir am Ende immer drei Brände, seltsam. :thinking: Vielleicht ist es mein Fetisch und ich habe mir mit der Zeit alle möglichen Begründungen dafür ausgedacht. :lol:
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 648
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von azeotrop »

Meine dreifach gebrannten sind im Vergleich meine besten geworden. Aber das bedeutet nichts, da bin ich zu frisch bei dem Hobby.
Was mir gefällt ist es beim ersten Brand alles mitzunehmen was kommt und eigentlich nur den Alkoholgehalt zu erhöhen.
Danach hat man Zeit weil nichts mehr verdirbt. Ich nehme mittlerweile keinen Zucker mehr und habe dementsprechend schwache Maischen.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Nachdem meine süßkirschen beim doppeltbrand Aroma verloren haben und der Rest im Kessel noch Aromen hatte, werd ich auch dreimal versuchen. Ihr macht einem echt Laune drauf👍. Zum trennen der Maische von den Kernen habe ich mir Siebe mit 6 und 7 mm Löchern gekauft. Da werde ich dann im anderen Thread darüber berichten. Eine salatschleuder haben wir nämlich nicht😉.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Gestern habe ich den 1. rauhbrand begonnenalles lief super. Tolle Aromen. Bei 97 grad hatte ich Angst, das etwas angebrannt schmeckt. Also habe ich unterbrochen. Heute habe ich festgestellt, dass nichts angebrannt war. Also, den Rest der Maische (30 Liter) zu dem Rest von gestern und Feuer frei. 😭 alles angebrannt... trotz vorsichtigem anheizen wie immer.... alles was mir geblieben ist, ist 7 Liter rauhbrand von gestern. Der darf jetzt ein Jahr auf die neue Maische warten...
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
geschmacksverderber
Beiträge: 196
Registriert: 7. Nov 2018, 22:06
Wohnort: wo selbstbrennen verboten ist

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von geschmacksverderber »

Fuck,
Wie konnte das denn passieren?, mehr feststoffe im Kessel?
mit Bacon schmeckt alles besser, nur der Whisky nicht
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 648
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von azeotrop »

Das ist wie mit Griesbrei kochen.
Das Wiederaufwärmen klappt nicht ohne anbrennen.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Erstens waren nun mehr Feststoffe drinnen (du hattest ja gestern schon eine wesentliche Menge Alkohol und Wasser rausgebrannt), zweitens war der Siedepunkt nun höher, du musstest also länger aufheizen. Und das Aufheizen ist am gefährlichsten.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Ja, es waren eindeutig mehr Reststoffe. Außerdem habe ich meinen Dieb weggelassen, weil ich dachte der nutzt eh nichts... wieder was gelernt. Naja... dafür wird jetzt ernsthaft über ein Rührwerk nachgedacht.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1368
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von derwo »

Und hast du beim Aufheizen gerührt? Also ohne Deckel aufgeheizt und mit einem Maschepaddel oder so verhindert, daß die Maische festbackt?
Ich habe das sehr oft so gemacht. Ist der beste Anbrennschutz, außer einem Rührwerk natürlich.
Catweazle
Beiträge: 214
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Catweazle Mirabellen/Pfaumen 2020

Beitrag von Catweazle »

Natürlich.... nicht😔 Asche auf mein Haupt...
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872