Mein Bourbon 2019

Getreide auswählen, maischen, vergären und brennen
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Mein Bourbon 2019

Beitrag von derwo » 29. Jan 2020, 10:03

Verkostung nach sechs Monaten auf Holz:
Der ist schwer zu beschreiben. Er ist angenehm, es ist aber schon noch viel Zeit nötig, bis der richtig schmeckt. Ich werde ihn wieder in 6 Monaten probieren, aber erwarte eigentlich erst nach insgesamt 2 Jahren was richtig gutes und damit aussagekräftiges. Er hat starke Getreidenoten, aber nicht wirklich wie Bourbon, also Mais, sondern etwas hefig, ähnlich wie mit Weizen, aber würziger in Richtung dunkle Malzsorten. Liegt es am Hafer? Daß er so würzig, aber trotzdem schon angenehm, also recht fehlerfrei ist, könnte am Dreifachbrennverfahren liegen. In der Nase ist er mir etwas zu brav. Vielleicht habe ich zu viel Vorlauf abgetrennt, vielleicht hätte ich die Maische noch länger gären lassen sollen.