Mein erster Malt-Versuch

Getreide auswählen, maischen, vergären und brennen
Benutzeravatar
geschmacksverderber
Beiträge: 173
Registriert: 7. Nov 2018, 22:06
Wohnort: wo selbstbrennen verboten ist

Re: Mein erster Malt-Versuch

Beitrag von geschmacksverderber »

Ich habe sehr gute erfahrungen mit 20 und 30 Litern kastanienholzfässern gemacht. Habe den Deckel oder Boden (je nach Sichtweise) ausgebaut und das Fass innen ausgebrannt.
Je größer das Fass umso kleiner der angels share.
Zum anderen Lager ich in einem alten Keller mit naturboden. Sommer wie Winter relativ gleichbleibende Temperaturen.
Die Überraschung kommt nach 3 Jahren und einem Tag.
Ein 200 Liter Fass ist schon eine Hausnummer
mit Bacon schmeckt alles besser, nur der Whisky nicht
geHeimBrenner
Beiträge: 71
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Re: Mein erster Malt-Versuch

Beitrag von geHeimBrenner »

Ja da werde ich mich mal umschauen was es in der Größenordnung gibt. Eder hat ja soweit ich weiß auch Sonderanfertigungen und Umbauten im Sortiment, vielleicht lässt sich da eine Kompromisslösung zwischen Sinnhaftigkeit und Platzbedarf finden.