Walnussbrand

Spirituosen hergestellt durch Destillation von Alkohol und unvergorenen Früchten oder Gewürzen
Benutzeravatar
Tom Burns
Beiträge: 28
Registriert: 3. Jan 2019, 11:46

Walnussbrand

Beitrag von Tom Burns »

Moin Brenner,

ich stell's mal hier unter Obst rein. Vielleicht gibt es ja zukünftig mal einen Bereich, wo es besser rein passt ...

Als Basis für den Walnussbrand diente ein Angesetzter.
Die unreifen Nüsse wurden geviertelt und für 8 Wochen in "Neutralen" aus Zuckermaische (ca. 55 % Vol.) eingelegt.

P1040947.jpg
P1040947.jpg (26.2 KiB) 687 mal betrachtet
Der linke Ballon im Bild ist gerade erst gefüllt worden, der rechte einen Tag zuvor.
Nach 8 Wochen war das Zeug dunkelbraun, fast schwarz und für mich nicht trinkbar, was aber auch nicht das Ziel war.

Die Nüsse habe ich dann entfernt, den Alk auf ca. 20% herabgesetzt und alles schön langsam gebrannt.
Da ich nicht so der Protokollierer bin (werde in Zukunft aber mehr notieren), kann ich leider nichts zu Vorlaufmenge etc. berichten.

Ergebnis waren jedenfalls knappe 6 Liter (41%) Walnussbrand.

Walnussgeschmack? Eher nicht. Der Grundton erinnert mich mehr an den würzigen Geruch der Walnussblätter. Dazu eine feine Kräuternote und eine überhaupt nicht erwartete, leichte Süße.
Mir scmeckt er jedenfalls sehr gut und auch im Freudeskreis findet der Tropfen großen Anklang.

Konspirative Grüße
Tom
Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 332
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Walnussbrand

Beitrag von aragones »

Siehe auch Angesetzte da hab ich schon was zu Walnüssen gepostet.
...ich hab’s ähnlich gemacht ... angesetzt genauso nur dann die Nüsse mit destilliert und vorher nicht verdünnt...Weitere Fremdverkostung steht noch aus....erste Rückmeldung war schmeckt schon Nach Walnuss ist aber nicht so meins.... mal sehen was weitere Stimmen sagen... Ich finde den funkelten Ansatz mit Kandiszucker gesüßt aber auch nicht schlecht... ist halt alles Geschmacksache... ich mags gerne auch mal Richtig Kräuterbitter
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1702
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Walnussbrand

Beitrag von derwo »

Wenn man etwas in Alkohol mazeriert und dann destilliert, ist es ein Geist. Ins Forum für Geiste gehört das hin.

Ja, grüne Nüsse haben einen ganz eigenen Geschmack. Dieser reduziert sich aber zugunsten normalem Walnussaroma, wenn man die Nüsse geschnitten ein paar Tage wässert , bevor man sie einlegt. Dann schmeckt auch der Angesetzte nicht so speziell. Man kann da viel ausprobieren.
Benutzeravatar
Tom Burns
Beiträge: 28
Registriert: 3. Jan 2019, 11:46

Re: Walnussbrand

Beitrag von Tom Burns »

derwo hat geschrieben: 5. Jan 2019, 13:03 Wenn man etwas in Alkohol mazeriert und dann destilliert, ist es ein Geist. Ins Forum für Geiste gehört das hin.
Wieder was gelernt!
Ich war bisher davon ausgegangen, Geist wäre es nur, wenn Alkoholdampf durch die sich in einem Aromakorb befindenden Früchte etc. geführt wird ...

Vielleicht mag der Admin den Thread entsprechend verschieben?
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1702
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Walnussbrand

Beitrag von derwo »

Ein Mazerat zu destillieren ist eigentlich sogar die einzige erlaubte Methode, wenn du das einen Geist nennen willst. Wenn du einen Aromakorb verwendest, ist es juristisch nur eine Spirituose, also in einem Topf mit Billigprodukten, die aus Neutralalk, Zucker, Farbstoff und künstlichen Aromastoffen gepanscht sind. Bescheuerte Gesetzgebung, da man mit einem Aromakorb oft ein besseres Ergebnis bekommt. Bei grünen Nüssen finde ich aber ein destilliertes Mazerat auch gut. Verdünnen muss man in diesem Fall auch nicht unbedingt vor dem Brennen. Beides gelingt gut.