Projekt Druckkochtopf

Der Selbstbau von Destillen
Benutzeravatar
Seleni
Beiträge: 161
Registriert: 31. Okt 2018, 08:16

Projekt Druckkochtopf

Beitrag von Seleni »

Liebe Leute
der Kochtopf fasst 5 Liter und würde sehr gut in meine Sammlung passen. Durchführung incl. Anschluss passt. Bleibt nur noch die Frage wie ich die Gummidichtung entschärfe?
Der längs und locker der quer mit Teflon umwicklen?
Oder was anderes?
20201118_084240.jpg
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1419
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Projekt Druckkochtopf

Beitrag von derwo »

Wenn ich mit meinem Druckkochtopf Kartoffeln koche, dauert es immer erst ein bisschen, bis er dicht wird. Er wird nämlich nur unter Druck dicht. Eine Destille ist aber durch die Öffnung oben drucklos. Vor allem, je langsamer man brennt. Das bedeutet, beim Vorlauf wird die Destille wahrscheinlich nicht dicht sein. Und später nur, wenn du schnell genug brennst.

Die ganze Dichtung sagen wir mit 50% Überlappung zweimal komplett zu umwickeln, dann bist du bei 4 Rollen Teflonband? Und da, wo die Rille im Dichtungsring ist, kann der Dampf zwischen den Windungen eigentlich einfach durch oder? Das ist doch dann nur eine Art Vorhang.
Und dieses Teflon ist dem Dampf großflächig ausgesetzt. Nicht nur ein Haarspalt wie bei einer Verschraubung zum Beispiel. Da kann man dann beginnen, sich zu überlegen, was für Stoffe Teflon freisetzt. Natürlich, Teflon ist sehr sehr resistent im Vergleich zu anderen Kunststoffen. Das bedeutet aber meiner Meinung nach nicht, daß man sofort den Freibrief hat, die halbe Destille aus Teflon bauen zu können.

aus:<br />Committee for Risk Assessment (RAC)<br />Committee for Socio-economic Analysis (SEAC)<br />Background document<br />to the Opinion on the Annex XV dossier proposing restrictions on<br />Perfluorooctanoic acid (PFOA), PFOA salts and PFOA-related substances<br />2015<br />S. 257
aus:
Committee for Risk Assessment (RAC)
Committee for Socio-economic Analysis (SEAC)
Background document
to the Opinion on the Annex XV dossier proposing restrictions on
Perfluorooctanoic acid (PFOA), PFOA salts and PFOA-related substances
2015
S. 257
Benutzeravatar
Seleni
Beiträge: 161
Registriert: 31. Okt 2018, 08:16

Re: Projekt Druckkochtopf

Beitrag von Seleni »

Ok, danke.

Also entsorgen und eigenen Topf/Deckel kaufen...
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1419
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Projekt Druckkochtopf

Beitrag von derwo »

Hätte nicht gedacht, daß du so schnell umschwenkst.
Aber ja, genau das empfehle ich dir leider.
Catweazle
Beiträge: 229
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Projekt Druckkochtopf

Beitrag von Catweazle »

Evtl. bekommst du den Deckel ja mit einem ptfe schaumband dicht? Irgendwo hier im Forum hat mal einer sowas verwendet. Ich hab hier:
€ 8,45 | Standard oder angepasst EPTFE Joint Dichtkleber Dichtung Band, EPTFE Flansch Dichtung Band
https://a.aliexpress.com/_B0YVMH
Mal was beim Räuber gefunden. Laut unserm wo drückt sich das allerdings zusammen und bleibt dann in diesem Zustand.
Unter ptfe flachdichtung findest du auch bei Google was.
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872