CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 17. Feb 2019, 21:07

MEIN SETUP:
Den Topfdeckel habe ich mit der Stichsäge mittig rund aufgeschnittenen, einen Trichter eingepasst und eingelötet, der Trichter wird normalerweise zum Einmachen/Einfüllen von Marmeladen verwendet. Die Trichteröffnung hat einen Durchmesser von 4 cm und ist ca. 2 cm lang, ideal zum was draufstecken.

Die Kolonne habe ich aus Kupferblech gefertigt, (der Länge nach gefalzt und verlötet) mit 50 cm Länge und 4 cm Durchmesser. Sie wird im Betrieb mit einer Rohrisolierung umschlossen, und bei Bedarf mit bis zu 6 Edelstahlschrubbern stramm gepackt. Die Enden der Kolonne habe ich jeweils mit einem ca. 1 cm breiten Ring verstärkt. Am unteren Ende außen drauf, am oberen Ende wurde der Ring innen eingelötet, damit habe ich eine größere Auflage für den Abschluss. Am Deckel der Kolonne habe ich eine 28 mm Muffe angelötet,
darin steckt die Refluxeinheit in Form eines Kühlfingers. Die Einheit ist insgesamt 30 cm lang.
Durchmesser Mantel außen 28 mm, Durchmesser von Finger 18 mm, mit einer Länge von 18 cm, Rohr geschlossen und unten spitz zulaufend verlötet. Der Zu-und Ablauf wird mit 8 mm Rohr durch den Außenmantel geführt, dann weiter mit 10 mm für die Schlauchanschlüsse. Oben wurde eine Verjüngung auf 22 mm verlötet.
Übrigens, für alle Lötstellen habe ich silberhaltiges Weichlot verwendet.
Im unteren Bereich des 28 mm Mantels steckt ein „T-Stück“ 28/28/28. In der Öffnung nach vorne, da wurde ein Sichtfenster eingepasst, so, dass man die Spitze des Fingers sehen kann, darunter kurze 28er Steckverbindung auf die Kolonne.

Oben zum Dampf abnehmen ein „T-Stück“ 22/15/22 zum Stecken, oben geschlossen, eine 18 er Kappe wurde verkehrt in das 22er T-Stück gelötet, mittig mit 6mm Bohrer ein Loch gebohrt, das dient zur Aufnahme eines mit Teflon umwickelten Korken mit Thermometerfühler.
Der Dampfweg weiter mit 15 er Rohr, 6 cm lang, dann 15 er Bogen, 90° nach unten, in Richtung Produktkühler.
Liebigkühler, Mantel außen 22 mm und mit 45 cm effektiver Länge, Rohr innen 15 mm und 50 cm lang, an einem Ende eine Verjüngung von 15 mm auf 12 mm, danach zwei 45° Bögen gesteckt und wahlweise eine 40 cm oder eine 25 cm lange Rohrverlängerung mit 12 mm Durchmesser zum Auffanggefäß. Zu- und Ablauf für das Wasser mit 10 mm Durchmesser. Die Schläuche werden einfach draufgesteckt.
Beheizt wird der 5 Liter Kessel mit der 40 mm Kolonne mit einer 6 stufigen 1.5 KW Elektro-Platte.

Das war´s soweit…

Haxn
Zuletzt geändert von Haxn am 17. Feb 2019, 21:18, insgesamt 2-mal geändert.

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 17. Feb 2019, 21:08

DSC00458.JPG
DSC00457.JPG
DSC00455.JPG
Dateianhänge
DSC00426.JPG
DSC00452.JPG
Zuletzt geändert von Haxn am 17. Feb 2019, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 17. Feb 2019, 22:15

Alles schön. Auf den Bildern schaut der Kessel größer als 5l aus. Insgesamt schaut die Anlage größer aus irgendwie. Optische Täuschung. 5l Kessel, 1.5kW und 4cm Kolonne passt gut zusammen. Auch der 15/22-Liebig dürfte noch reichen.

War viel Denkarbeit auch und hat sich schrittweise entwickelt, oder?

Wenn du die Herdplatte voll aufdrehst, schafft es der Kühlfinger, alles zurückzuschicken? Oder ist er eher als Teilkondensator gedacht. Also um einfach höhere Prozente zu bekommen oder um Einmalbrennen zu ermöglichen?

Ich hoffe, du hast nichts dagegen, daß ich erwähne, daß sich weitere und vor allem komplettere Bilder deiner Anlage in deinem Vorstellungsbeitrag finden. Für zukünftige Leser wird das wichtig sein.

Die Potstill ist noch im Einsatz? Nur für Raubrände?

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 17. Feb 2019, 23:33

Hallo, derwo!

Ja, das war schon ein fortlaufender Prozess und hat mich sehr viele Stunden beschäftigt. Ich hab auch alle möglichen Beiträge gelesen, das war sehr hilfreich, vor allem Deine Empfehlungen in diversen Beiträgen, Danke!

Der Kühlfinger lässt sich ganz gut regeln und schickt mir alles zurück, beim Testen über 30 min. lang. Die Platte hab ich zuerst max. heizen lassen aber später dann auf die Stufe 5 zurückgestellt. Das Wasser kommt sehr kalt aus der Leitung und mit den Eckventilen kann ich das gut steuern. Ich habe allerdings bemerkt, dass sich die gesamte Refluxeinheit ein wenig abkühlt, im Sichtfenster konnte ich erkennen, dass etwas Kondensat auch an der Innenseite herablief.

Der Liebig fängt bei über 95° Dampf ganz leise an zu "hecheln", ist aber nicht weiter tragisch...der packt es schon.

Den Deckel mit dem weiten Kragen und (gekauften) Destillenhut möchte ich zum Geisten verwenden, oder einen bereits fertigen Walnussansatz damit destillieren.
Ich hab mir für das 40 mm Rohr auch einen Aufsatz mit Reduzierung gelötet, der mir (ohne Refluxeinheit und ohne Packung) Pottstill-Brand ermöglicht, da werde ich noch so einiges versuchen...

Die Bilder in der Vorstellung sehen wirklich etwas verzerrt aus... (bin nicht so der Fotograf).

Haxn

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 18. Feb 2019, 10:03

Also das Schauglas schaut im Prinzip so aus, oder?
Glas2.jpg
Glas2.jpg (5.71 KiB) 1310 mal betrachtet
Glas1.jpg
Glas1.jpg (4.33 KiB) 1310 mal betrachtet
Plus Teflonband natürlich.

Wo hast du das passende Glas her?

Benutzeravatar
Kareltje
Beiträge: 121
Registriert: 23. Okt 2018, 20:12
Wohnort: die Niederlände

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Kareltje » 18. Feb 2019, 15:40

Schön! Und viele gute Ideeen!

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 18. Feb 2019, 18:40

Hallo, derwo!

Ja in etwa, ich habe vom " T" die mittige Abzweigung abgeschnitten, ca 3 mm stehen gelassen, ein kurzes Stück vom 28 er Rohr so eingelötet, dass ich den Rest vom T mit Innenring - so wie du gezeichnet hast - vorne wieder draufstecken und die Glasscheibe damit fixieren kann.

Zuerst bin ich zum Glaser gegangen und hab nach Resten von Glasbohrungen gefragt, diese waren mir aber mit 8 mm zu dick...

Kurzerhand eine 3 mm Glasscheibe besorgt, grob zugeschnitten (mit Glasschneider geritzt und dann gebrochen - achteckig), die Ecken habe ich mit einer Zange ganz vorsichtig abgekniffen. Dann habe ich die Scheibe an Ober- und Unterseite mit Klebeband abgeklebt und mit dem Schleifbock (feine Körnung und langsame Drehzahl) zugeschliffen und dabei immer wieder mit Wasser gekühlt.
Zuletzt habe ich die Scheibe mit einem Schleifstein zum Messerschleifen zugeschliffen, bis sie endlich mit geringem Spielraum passte.

Geduld war gefragt...

Haxn

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 18. Feb 2019, 19:06

Ah stimmt. Dann kommt man mit Standardmaterialien aus. 28mm-T-Stück und ein kleines Stück 28mm-Rohr.
Glas3.jpg
Glas3.jpg (3.87 KiB) 1288 mal betrachtet
Für meine Lösung bräuchte man statt dem 28mm-Rohr eines mit ca 30mm Innendurchmesser, welches man nicht so leicht findet.

Ich empfehle dir, für den Notfall ein zweites Glas anzufertigen. Oder zumindest eine Kappe aus Kupfer zum Zumachen, falls es mal bricht. Ich befürchte, so behandeltes Glas ist nicht mehr besonders stabil. Außerdem ist es ja wahrscheinlich Fensterglas, also für große Temperatursprünge nicht unbedingt sicher. Wobei ich die Wahrscheinlichkeit aber hoch einschätze, daß du auch mit einem Riss im Glas die Destillation erfolgreich zuende bringen könntest. Es wird "krack" machen, ein Riss geht quer durch, das wars schon. Dicht ist es trotzdem.

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 562
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von PuhBär » 18. Feb 2019, 20:10

Das mit dem Glas finde ich bemerkenswert, echt schöne Arbeit, ich bin ja auch nicht so fürs kaufen,
mache gerne selber was geht, aber ich habe mal ein bisschen Gegoogelt und noch so etwas gefunden:

http://www.glas-per-klick.de/optisch-re ... index.html

Googel suche nach: "Glasronden"

der Clou wäre ja noch eine Linse wie eine Lupe, mit dem alter wird das sehen ja auch schlechter :lol:

http://www.ebaystores.de/logoxxl-gmbh/o ... 5628649013&

da sieht man dann sogar die toten Hefezellen im Dampfweg umherfliegen.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 18. Feb 2019, 20:33

Also ich würde nach Uhrglas oder Uhrenglas suchen. Zumindest für diese Größen.

Das könnte für Haxn passen:
1mm Stärke:
https://www.ebay.de/itm/Uhrenglas-Miner ... :rk:2:pf:1
2mm Stärke:
https://www.ebay.de/itm/Uhrenglas-2-mm- ... :rk:9:pf:0

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 600
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von azeotrop » 18. Feb 2019, 20:59

Haxn

Ich bin von deiner Lösung für das Schauglas begeistert und überlege schon wie ich das mit meiner 2 Zoll Kolonne nachmachen kann.
Ein T-Stück für das Röhrchen ist nicht billig. Mal sehen was geht.

Auch der Rest deines Schätzchens gefällt mir gut. Respekt für deine Geduld die Infos zusammenzutragen und Respekt für das handwerkliche Geschick.

Auch der Tipp von derwo mit dem Uhrglas ist toll. Aber ich werde den Teufel tun und das zugeben. :lol:
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 19. Feb 2019, 06:37

Hallo,

Ja, der Tip mit dem Uhrglas ist sogar sehr gut, ich hätte mir da viel Arbeit erspart.

Das Fensterglas ist aufgrund der Dimensionen - Durchnesser von knapp 28 mm und 3 mm Dicke - relativ stabiel. Hätte ich auch nicht gedacht... Die Scheibe hat auch etwas Spielraun in der Halterung, dadurch vermeide ich mögliche Verspannungen (Ausdehnung - Kupfer vs Glas). Mit Teflonband ist alles stramm gesteckt und absolut dicht. Der Temperaturanstieg verläuft allmählich, nicht so schlagartig, somit kann sich alles angleichen.

Das mit der Linse gefällt mir auch sehr gut, das wäre dann onehin stabiler.

Ich werde der wo´s Rat befolgen und mich sicherheitshalber um ein oder zwei Ersatzgläser umsehen.

Haxn

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 562
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von PuhBär » 19. Feb 2019, 08:54

azeotrop hat geschrieben:
18. Feb 2019, 20:59
Haxn

Ich bin von deiner Lösung für das Schauglas begeistert und überlege schon wie ich das mit meiner 2 Zoll Kolonne nachmachen kann.
Ein T-Stück für das Röhrchen ist nicht billig. Mal sehen was geht.

Auch der Rest deines Schätzchens gefällt mir gut. Respekt für deine Geduld die Infos zusammenzutragen und Respekt für das handwerkliche Geschick.

Auch der Tipp von derwo mit dem Uhrglas ist toll. Aber ich werde den Teufel tun und das zugeben. :lol:
vielleicht willst du dich mal mit so etwas beschäftigen:
https://www.pss-online.eu/rohrbauorg/st ... p=Zylinder

oder eine Lochsäge :
https://www.amazon.de/Wolfcraft-5471000 ... %A4ge+50mm

damit dann sowohl das Loch ins Rohr Bohren, wie auch das aufgesetzte Rohr abbohren.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Catweazle
Beiträge: 162
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Catweazle » 19. Feb 2019, 19:32

Hallo haxn, ein tolles Stück hast du dir da zusammengestellt. Vor allem die glasbearbeitung finde ich klasse. Kannst du mir bitte die Funktionsweise deines kühlfingers erklären? Das Prinzip deiner cm Reflex destilliert erschließt sich mir überhaupt nicht....
Schöne grüße
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 19. Feb 2019, 22:23

Hallo Catweazle,

ich werde es versuchen:
Der Kühlfinger ist bei meiner Anlage innerhalb eines 28 mm Rohres im Dampfweg verbaut und wird während einer Destillation durch eine eigene Wasserversorgung abgekühlt.
Der Alkoholdampf kondensiert am Kühlfinger, das Kondensat rinnt am unteren Kühlfingerende wieder in die gepackte Kolonne zurück, im Idealfall bis ganz nach unten.
Das Kondensat verdampft in der Kolonne erneut, da von unten weiterer heißer Dampf nachkommt und nach oben aufsteigt, da wird wieder abgekühlt usw.
Dadurch wird im obersten Teil der Kolonne der Alkoholgehalt des Dampfes erhöht und ich kann in weiterer Folge oberhalb der Refluxeinheit ein hochprozentiges Destillat abziehen.

Durch das Schauglas am unteren Ende des Kühlfingers kann ich erkennen, wie viel Kondensat zurückfließt. Mit der Wasserversorgung der Fingers kann ich den Rückfluss einstellen.
Mehr Rückfluss bedeutet - weniger Dampf wird im Liebigkühler kondensieren, ich erhalte weniger Destillat pro Zeit aber der Alkoholgehalt des Produktes ist viel höher.
Weniger Rückfluss bedeutet - mehr Dampf wird im Liebigkühler kondensieren, ich erhalte mehr Destillat pro Zeit, der Alkoholgehalt des Produktes ist allerdings geringer.


Haxn

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 20. Feb 2019, 19:58

Und der Kühlfinger: Ist das ein dünnes Rohr in einem dicken Rohr? Also sodaß das Wasser nach unten und dann wieder hoch fließt?

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 20. Feb 2019, 20:47

Hallo, der wo,

ja, genau.
Das dünne innere Röhrchen geht runter bis zur Kühlfingerspitze und ist unten offen. Der Ablauf vom Kühlfinger führt das Wasser im oberen Ende seitlich wieder raus.


Haxn

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 562
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von PuhBär » 21. Feb 2019, 16:11

Haxn hat geschrieben:
20. Feb 2019, 20:47
Hallo, der wo,

ja, genau.
Das dünne innere Röhrchen geht runter bis zur Kühlfingerspitze und ist unten offen. Der Ablauf vom Kühlfinger führt das Wasser im oberen Ende seitlich wieder raus.
Haxn
Ich bin begeistert

wie sieht denn der Kühlfinger unten aus, spitz oder stumpf?
sollte er spitz sein ( auf dem Foto sieht es so aus ) wie hast du den spitz bekommen?

ich will ja nicht neugierig erscheinen, aber ich muss das wissen :oops:
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 21. Feb 2019, 19:21

Hallo,

unten ist der Finger spitz. Ich hab Skizzen gemacht (sind aber nicht maßstabgetreu...)
Das Rohr für den Kühlfinger habe ich an einem Ende mit der Metallsäge zweimal "V" förmig (im rechten Winkel) eingeschnitten, dass vier Spitzen übrig geblieben sind (wie eine Krone mit vier Zacken), die Spitzen habe ich dann mit dem Hammer zusammengeklopft, bis sich die Schnittflächen und die Spitzen berührt haben, dann habe ich die "Fugen"verlötet.
Unbenannt2.jpg
Unbenannt1.jpg
Unbenannt.jpg

Haxn
Zuletzt geändert von Haxn am 21. Feb 2019, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 562
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von PuhBär » 21. Feb 2019, 19:23

Super Haxn, Danke für deine Mühe :-)
Mit dem Bild und deiner beschreibung sollte jeder arbeiten können.

Lg.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

hefezelle
Beiträge: 53
Registriert: 22. Okt 2018, 09:30
Wohnort: Wien

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von hefezelle » 22. Feb 2019, 11:42

In welcher Richtung betreibst du den Kühlfinger? Also kaltes Wasser rein beim äußeren oder inneren Rohr? Und hast du selber ausprobiert was für einen Unterschied das macht, in umgekehrter Richtung zu fahren?

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1217
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von derwo » 22. Feb 2019, 17:04

Beides funktioniert. Aber besser funktioniert es, wenn der Kühler oben kälter ist als unten an der Spitze. Bei Haxns Kühlfinger muss dafür das Wasser erst durchs äußere Rohr von oben nach unten und dann durchs innere wieder hoch. Ich hab beide Richtungen ausprobiert. Dabei hat er allerdings das Problem, daß sich oben im äußeren Rohr vielleicht eine Luftblase entwickelt. Die muss er entweder anfangs mal mit etwas Wasserdruck rausspülen oder er muss den Schlauch etwas anheben, daß die Luft in den Schlauch wandert, wo sie ja nicht stört.
Mit besser funktionieren meine ich effektivere Ausnutzung des Kühlwassers und eventuell auch größere Kühlleistung. Dies aber nur, wenn der Kühler knapp dimensioniert ist. Vielleicht läuft die Anlage auch etwas ruhiger so. Vor allem, wenn man mit viel oder sehr kaltem Wasser arbeiten muss, da der Kühler zu klein ist.

Haxn
Beiträge: 11
Registriert: 30. Jan 2019, 06:29

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Haxn » 23. Feb 2019, 00:10

Hallo Hefezelle,

Wie soll ich das beschreiben...

Natürlich sollten sich keine Luftblasen innerhalb des Fingers sammeln können, das lässt sich aber durch die entsprechende Bauweise minimieren. Der Wasserauslass sollte sich daher möglichst an der höchsten Stelle des äußeren Mantels des Fingers befinden. Eine allenfalls vorhandene Luftblase kann man ja vor der Destillation - oder einfach zwischendurch - ausspühlen.
Ich betreibe den Kühlfinger folgender maßen:

Das kalte Wasser läuft im Röhrchen, das mittig im Kühlfinger sitzt, von oben nach unten - zur Spitze des Kühlfingers, unten tritt das Wasser aus und läuft im Mantel des Fingers wieder nach oben zum Auslass (kaltes Wasser - von innen nach außen).

Da ich nur sehr wenig Wasser in den Finger einschleuse, erreiche ich eine "relativ" gleichmäßige Temperaturverteilung. Die Temperatur kann sich innerhalb des Fingers angleichen (Kälte von innen - Wärme von aussen).
Der Wasserverbrauch für den Finger ist ja minimal.

Mit Sicherheit ist der Kühlfinger im oberen Bereich, da wo das kalte Wasser eingeleitet wird, etwas kühler.

Ich betreibe den Finger nur in dieser Weise, das hat sich auf Anhieb bewährt, daher hab ich es nie anders rum probiert... (funzt aber sicher auch... )

Haxn

Catweazle
Beiträge: 162
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: CM-Kolonne mit Kühlfinger und Schauglas

Beitrag von Catweazle » 23. Feb 2019, 08:04

Danke für die ausführliche erklärung🖒
Es ist ein Brauch von alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.

Quelle: Wilhelm Busch, Bildergeschichten. Die fromme Helene,1872