Messungen an Kogeneren

Praxis und Theorie der Destillation. Sowohl Fragen zu und Berichte von Destillationen als auch theoretische Erklärungen und Überlegungen
Benutzeravatar
Kareltje
Beiträge: 121
Registriert: 23. Okt 2018, 20:12
Wohnort: die Niederlände

Messungen an Kogeneren

Beitrag von Kareltje »

Es gibt hier https://homedistiller.org/forum/viewtop ... =1&t=79718 einige Messungen während den Brand an zwei Kogeneren: Methanol und Isobutanol. Sehr interessant, auch wegen die Diskussion.
Benutzeravatar
Hügelwilli
Site Admin
Beiträge: 180
Registriert: 10. Okt 2018, 21:47

Re: Messungen an Kogeneren

Beitrag von Hügelwilli »

Lustig, daß du gerade jetzt mit sowas kommst... Das zur Zeit größte Projekt des Rechnerteams sind nämlich Simulatoren für Begleitstoffe (Congener).

Wir haben in verschiedenen Publikationen Daten von Messungen der Flüchtigkeit in Abh. zm Alkoholgehalt von fast 50 verschiedenen Begleitstoffen gefunden. Von wichtigen Begleitstoffen, wie Isoamylalkohol zum Beispiel, habe wir sogar Daten von bis zu sechs verschiedenen Quellen und können die Qualität der Daten damit auch etwas bewerten. Ein paar Daten verwenden wir nicht, weil wir ihnen nicht trauen, aber schlussendlich werden wir Daten von wahrscheinlich 40 Begleitstoffen verwenden. Diverse Aldehyde, Ester, höhere Alkohole, flüchtige Säuren und dann noch einzelne Sachen wie Phenol, Aceton und ein paar Terpene und Ketone.

Das wird dann in zwei verschiedene Rechner gepackt:

Einen graphischen zur Veranschaulichung, welche viele Darstellungen ermöglicht (aktuelle Mengen der Begleitstoffe im Vergleich zu der Alkohlmenge im Dampf und so weiter, neun verschiedene Darstellungen wahrscheinlich, alle natürlich mit Praxisbezug).

Und einen mit konkreten Mengen. Also man stellt einen Kesselinhalt mit Alkohol, Wasser und den Begleitstoffen zusammen und kann dann mehrere Male destillieren (und dabei Vor- und Nachlauf abtennen) und sich dadurch zum Beispiel berechnen lassen, was am Ende der Unterschied ist, wenn man Vorlauf beim Raubrand oder beim Feinbrand abtrennt. Oder was es nach dem Feinbrand ausmacht, wenn man den Raubrand früher oder später beendet hat.

Und dann vielleicht noch ein großes Diagramm mit allen Stoffen zum herunterladen.

Ist der bisher größte Rechner. Wird noch etwas dauern...


Hier ein Screenshot vom aktuellen Stand der graphischen Version:
40vol% im Kessel, 0.3 Rektifikation, Normaldruck
40vol% im Kessel, 0.3 Rektifikation, Normaldruck

Der von dir verlinkte Beitrag auf hd bestätigt im Endeffekt das, was man schon weiß. Auch auf hd weiß man das eigentlich schon alles.
Benutzeravatar
BenDunker
Beiträge: 317
Registriert: 29. Aug 2019, 12:22
Wohnort: Neuseeland

Re: Messungen an Kogeneren

Beitrag von BenDunker »

wooow! Das ist super interessant!! Danke für die immense Arbeit!
Die Bitterkeit der schlechten Qualität bleibt lange nach dem Vergessen der Süße des niedrigen Preises bestehen.
- Benjamin Franklin