Der erste Versuch - alten Wein brennen?

Infos für Anfänger und typische Anfängerfragen. Anfänger müssen aber nicht zwingend hier ihre Themen starten.
rastanirosta
Beiträge: 3
Registriert: 14. Dez 2020, 13:14

Der erste Versuch - alten Wein brennen?

Beitrag von rastanirosta »

Ich habe mir einen Edelstahl-Liebigkühler mit Thermometer gekauft und werde den auf einen Schnellkochtopf montieren. Dann will ich meinen ersten Versuch starten.
Vor der Maischeerzeugung habe ich noch viel Respekt und muss mich erst noch einlesen.
Um aber mal zu starten, habe ich mir überlegt 6 Flaschen Frizzante Weisswein (die eh keiner mehr trinkt) zu destillieren.
Den so hoffentlich gewonnenen Brand will ich dann mit Apfelstücken versetzen, ziehen lassen (wie lange?) und dann ggf. nochmal brennen.
Was haltet Ihr von der Idee? Macht das Sinn?
Oder hat jemand einen besseren Vorschlag für die ersten Schritte?

Ich bin für jeden Tipp und Hinweis dankbar.

Viele Grüße aus dem Bergischen Land

Rainer
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 1700
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Der erste Versuch - alten Wein brennen?

Beitrag von derwo »

Die Apfelstücke brauchst du vorher gar nicht ansetzen. Einfach mit in den Kessel oder auf einen Sieb in den Dampfraum. Apfelgeist schmeckt sehr gut.

Schnellkochtöpfe sind nicht wirklich gut geeignet für Destillen. Mit der Suchfunktion findest du die Meinungen dazu:
search.php?keywords=Schnellkochtopf