Kirschen mit Würmern einmaischen?

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
Antworten
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 234
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 25. Jun 2019, 19:39

Ich habe eine etwas unappetitliche Frage.
Mein Nachbar hat einen großen Kirschbaum, alle Früchte sind jedoch wurmig.
Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit solche Kirschen einzumaischen?
Viel Spass bei unserem Hobby Schnapsbrennen
Es grüßt Azeotrop

Benutzeravatar
geschmacksverderber
Beiträge: 101
Registriert: 7. Nov 2018, 22:06
Wohnort: wo selbstbrennen verboten ist

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von geschmacksverderber » 25. Jun 2019, 21:34

Mach doch einfach, was soll passieren?, die ersten ein oder zwei Tage werden sie vielleicht überleben. Aber dann werden sie vom Alkohol dahingerafft. Hast du halt noch ein wenig Eiweiß in der Maische. Beim gären wird auch nix mitkommen.
Ich würde es probieren, mehr bio geht nicht.
mit Bacon schmeckt alles besser, nur der Whisky nicht

Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 188
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von aragones » 25. Jun 2019, 22:01

Geschmacksache! Sagte der Affe und biss in die Seife! Ein paar Würmer Schäden sicher nix aber wo die Grenze ist muss jeder selbst ausloten.....
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 234
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 25. Jun 2019, 22:40

Ich hatte vor Jahren schon mal ein Glas eingemachte Kirschen von der zwischenzeitlich verstorbenen Nachbarin geschenkt bekommen.
Es ist mir nicht gelungen meiner Frau zu erklären, dass während der Erwärmung alle Würmer ihren Wohnwagen verlassen hatten und ab passender Temperatur als 1 cm dicke Schicht Zusatznahrung auf der Oberfläche geschwommen sind.
Meine Ansicht dass damit die Kirschen garantiert würmerfrei sind konnte meine Frau nicht überzeugen.

Aber meine Frau trinkt keinen Schnaps und schaut mir auch nicht bei der Herstellung zu.
Ich bin da schmerzfrei.
Wenn es den Gärungsvorgang und die Destillation nicht stört, frage ich nur noch ob es den Geschmack beeinflusst.
Dass man es wagen kann, scheint klar.
Kennt ihr jemand der das schon so gemacht hat?
Viel Spass bei unserem Hobby Schnapsbrennen
Es grüßt Azeotrop

Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 188
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von aragones » 26. Jun 2019, 09:01

.... ich hatte das mit eingemachten Kirschen auch mal .. ich habs damals entsorgt ( hatte mich damals noch nicht mit Einmaischen und Schnapsbrennen beschäftigt) .. heute würde ich´s auch mit Hefe versehen und gären lassen.

Ich hab mal einen Kleinbrenner ( Abfindungsbrennerei) gefragt wie sich das verhält mit den Würmern im Obst...
Aussage war macht nix ist nur etwas Eiweiß.. - ganz ausschließen kann man das eh nie das da welche mit drin sind .
Ich wäre aber auch etwas skeptisch wenn es zu viele sind .. aber auch hier gilt "Versuch macht Kluch" und wie oben geschrieben misst da jeder seine eigen Schmerzgrenze bezüglich der Menge ausloten.
eine " Eiweißschicht" von 1cm obendrauf wäre mir persönlich aber schon etwas zu viel ...

..da fällt mir ein in einem Tatort ( Bodenseetatort) hat ein Schnappsbrenner eine komplette Leiche (Gehäckselt) über Himbermaische und Brand entsorgt... wenn man das für bare Münze nimmt :-)

Viel Erfolg dabei und bitte um Bericht.
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 488
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von derwo » 26. Jun 2019, 13:41

Vielleicht schwimmen die ja nach einem Tag oben und du kannst sie abschöpfen. Kannst ja mal die Kirschen nur grob zerkleinern und dann erst nach ein paar Tagen, wenn du die Würmer abgeschöpft hast, nochmal zerkleinern.

Das Eiweiß ist Hefenahrung, an welche die Hefe aber nur geht, wenn sie nichts besseres findest, DAP, Dünger usw. Nur als Info, hat nicht wirklich was mit deiner Entscheidung zu tun. Ich hätte tendentiell eher ein dickes Fell bei sowas.

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 234
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 26. Jun 2019, 16:03

Ich werde es wagen und berichten.

Vielen Dank an euch.
Viel Spass bei unserem Hobby Schnapsbrennen
Es grüßt Azeotrop

Catweazle
Beiträge: 91
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von Catweazle » 28. Jun 2019, 14:45

hallo,

ich hatte letztes jahr einen wurm anteil von über 100 % (es waren Kirschen mit 2 Würmern drinn ;) ) eingemaischt und gut is.... gab schon eine sehr leckere Maische... jetzt da wieder Kirschen reif sind, wird die Maische vom letzten Jahr gebrannt, dann werden in dem schnaps neue Kirschen eingelegt dieses dann verdünnt und dann wieder gebrannt, wobei dann in den Korb wieder frische kirschen kommen. Ich werd ja wohl ein bisschen aroma in meinen schnaps bekommen oder????
euch allen ein sonniges Wochenende.

Catweazle
Beiträge: 91
Registriert: 24. Nov 2018, 10:16

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von Catweazle » 28. Jun 2019, 14:45

hallo,

ich hatte letztes jahr einen wurm anteil von über 100 % (es waren Kirschen mit 2 Würmern drinn ;) ) eingemaischt und gut is.... gab schon eine sehr leckere Maische... jetzt da wieder Kirschen reif sind, wird die Maische vom letzten Jahr gebrannt, dann werden in dem schnaps neue Kirschen eingelegt dieses dann verdünnt und dann wieder gebrannt, wobei dann in den Korb wieder frische kirschen kommen. Ich werd ja wohl ein bisschen aroma in meinen schnaps bekommen oder????
euch allen ein sonniges Wochenende.

Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 188
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von aragones » 28. Jun 2019, 21:28

Ja so wird irgendwann mal aus 100% wurmschnaps dann auch mal ein Kirschgeist 😉
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!

Antworten