Kirschen mit Würmern einmaischen?

Obst ernten oder kaufen, verarbeiten, vergären und brennen
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 595
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von derwo » 7. Okt 2019, 22:20

Die Raubrände werden vielleicht sogar bis etwas über 100°C gehen. Ich habe auch schon of Wasser destilliert. Da zeigt mein Thermometer meist 100.3°C an. Bei langen Raubränden können es schonmal 100.7°C sein.

Etwas Vorlauf schon beim Raubrand abzunehmen, empfehle ich für Neutralalkohol und Obstbrände. Bei Whisky und vor allem Rum nicht.

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 313
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 11. Okt 2019, 19:22

Der zweite Brand ist nun durch.
Vor dem Brennen habe ich nochmal gemessen: 8,3 L bei 27,2% sind im Kessel. Da hatte ich mich beim ersten mal mit den 28,5% etwas vermessen.

Folgende Mengen wurden aufgefangen:
4 Vorlauffraktionen á 27ml (jede ca. 80%)
Mittellauf 2 L mit 70%
Danach 16 Gläschen á 88ml mit folgenden vol%
59,0 57,0 55,5 53,5 51,5 49,0 46,0 43,0 40,0 36,8 33,5 30,5 27,0 23,5 20,0 17,5
Danach 970 ml mit 5,5%
Dann noch 800 ml mit 0%

Die ersten beiden Vorlaufgläschen kamen weg
Die beiden anderen kamen zum Mittellauf dazu.
Von den Nachlaufgläschen habe ich die ersten 6 (520ml) behalten und zum Mittellauf gegeben.
Der Mittellauf hat nun 2,58 L
Die restlichen Gläschen mit insgesamt 869 ml habe ich noch separat aufbewahrt.
Ebenso die beiden letzten Behälter.

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, sind nun knapp 90% des Alkohols der im Kessel war im Mittellauf gelandet.
2,64 L nicht verwendetes Destillat habe ich noch aufgehoben.

Ich bin nun unsicher ob ich alles zusammenschütten soll und ein drittes Mal brenne oder ob ich mit dem zweiten Brand aufhören soll.

EDIT: Beim dritten Brand wären ca. 5,3 L mit 39% im Kessel (Rechenfehler vorbehalten :D )
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Isaak Walton)

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 595
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von derwo » 12. Okt 2019, 17:19

Bei unter 50vol% abgetrennt und 90% des Alks in den Mittellauf bekommen, das riecht für mich stark nach zu spät abgetrennt.
Ich war nicht dabei und die Geschmäcker dürfen auch verschieden sein, aber ich denke, der Abgang ist recht schwer. Riech mal am leeren Glas morgens, könnte nach Schlempe riechen.
Falls du nochmal brennst, bewahr dir ein kleines Sample vom Mittellauf zum Vergleich auf. Du kannst ihn aber auch so lassen, dann kannst du ihn teilweise länger lagern und schaun, wie er sich entwickelt. Selbst fehlerbehaftete "Frühwerke" wirst du immer wieder gerne trinken, da sie wegen ihres Alters einen Vorteil haben.

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 313
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 12. Okt 2019, 20:33

Ich bin halt sensorisch ein Totalausfall und tue mein Bestes.
Welchen Nachteil hätte ein dritter Brand ausser dem Aufwand.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Isaak Walton)

Hädrisnä
Beiträge: 1
Registriert: 12. Okt 2019, 22:39

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von Hädrisnä » 12. Okt 2019, 22:41

derwo magst du bitte erläutern wie du rechnerisch auf die abtrennung von unter 50% gelangst?

danke

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 313
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 13. Okt 2019, 08:44

Ich antworte mal weil die Zahlen ja von mir stammen.
Ich habe die ersten 6 Gläschen nach sensorischer Prüfung zum Mittellauf gegeben. Diese hatten folgende vol% 59,0 57,0 55,5 53,5 51,5 49,0.
Der Cut zum Nachlauf erfolgte also bei 49% aktuelles Destillat am Auslauf.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Isaak Walton)

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 595
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von derwo » 13. Okt 2019, 12:07

Ja, genauso hab ich das "errechnet" :lol:

Ich denke, der Dreifachbrand hat ähnlich viel Aroma aber weniger "Ballast" auf der Zunge.
Ist aber Geschmacksfrage. ZB auf homedistiller wird allgemein viel mehr Vorlauf aber viel später der Nachlauf abgetrennt. Auch 1.5-fache Destillation machen dort viele. Also zwei Maischen, eine wird raugebrannt, damit dann die zweite Maische aufgesprittet und direkt feingebrannt. Moonshiner-Kultur. Hat nichts mit der Art und Weise zu tun, wie in den USA von den kommerziellen Firmen Whiskey gemacht wird. Nicht ganz unähnlich übrigens, wie auch in Osteuropa oder auch im Schwarzwald von kleinen Bauern der Obstschnaps gebrannt wird. Auch dort wird reichlich Nachlauf mitgenommen. Riecht man sehr stark am leeren Glas. Ganz anders die teuren Edelbrände.
Mag man oder eben nicht. Wahrscheinlich bin ich eher empfindlich gegen Nachlauf und unempfindlich gegen Vorlauf.

Benutzeravatar
BenDunker
Beiträge: 57
Registriert: 29. Aug 2019, 12:22
Wohnort: Neuseeland

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von BenDunker » 13. Okt 2019, 12:25

Ich muss Derwo zustimmen, ich bin auch sehr sensibel auf zu viel Nachlauf und Fehl-Geschmäcker und Gerüche, aber (!) ich würde dir trotz dessen raten diesen Brand jetzt so zu lassen wie er ist und einzulagern. Du hast ihn nach deinem Geschmack so getrennt und es ist wichtig auch deinen Geschmack zu schätzen und Vertrauen zu schenken. Lagere ihn ein wie er ist, er wird mit der Zeit besser und wird dir das Gefühl geben, dass du schon etwas Gutes geleistet hast. Stehe zu deinen Entscheidungen und lerne, bzw. entwickele deinen Geschmack. Ich habe neulich einen guten Brand ein drittes Mal gebrannt und war sehr enttäuscht wieviel von dem mir so lieben Aroma verloren gegangen ist. Ich würde empfehlen, demnächst einen neuen Brand zu machen, ihn dann früher abzutrennen und dir merken, bzw. davon lernen. Meinen dreimal gebrannten habe ich nicht mal Wert gefunden aufzuheben, ich habe ihn inzwischen durch einen neuen sehr schön zweimal Gebrannten ersetzt. Das habe ich daraus gelernt.
Ich bin nicht gescheitert, ich habe nur 10.000 Wege herausgefunden, die nicht funktionieren. -Thomas Edison

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 313
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von azeotrop » 13. Okt 2019, 13:59

Hallo zusammen

Ich habe gestern den Test mit dem leeren Schnapsglas gemacht. Also das Glas gut mit dem Mittellauf ausgeschwenkt, ausgeleert und am nächsten Tag gerochen. Das Ergebnis ist eindeutig. Einen solchen Geruch will ich nicht im Produkt haben.
Leider hatte mich beim zweiten Brand mein Thermometer verarscht und ich habe statt bei 65% erst bei 59% mit den Gläschen begonnen.
Ich fürchte dass selbst das erste Gläschen schon im Nachlauf war und ein Teil schon zum Ende des Mittellaufs hin.

Der dritte Brand läuft gerade. 50ml Vorlauf habe ich weggenommen. Ab 2 L Destillat werde ich den Mittellauf beenden.
Dann sollte ich etwa 75% des Alkohols geerntet haben und bei 65% aktuelles Destillat noch ein paar Gläschen abfüllen.

Ich werde berichten.

EDIT: Der dritte Brand ist gelaufen wie geplant.
Im Abschnitt 3 sind drei Gläschen bei denen ich noch entscheiden werde ob ich sie verwende.
GG2019-10-13_05-47-47_PM.jpg
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Isaak Walton)

Benutzeravatar
BenDunker
Beiträge: 57
Registriert: 29. Aug 2019, 12:22
Wohnort: Neuseeland

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von BenDunker » 13. Okt 2019, 21:51

sehr gut.

sagt mal, was für ein Alkometer benutzt ihr um auf Kommastellen zu kommen?
Ich komm mir ganz Amateurhaft vor mit meinem Refraktometer und dem üblichen Glas-Schwebe-Alkometer.
Ich bin nicht gescheitert, ich habe nur 10.000 Wege herausgefunden, die nicht funktionieren. -Thomas Edison

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 595
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Kirschen mit Würmern einmaischen?

Beitrag von derwo » 13. Okt 2019, 21:56

Ben, dein Haselnussgeist ist halt aber auch nicht wirklich vergleichbar mit einem Kirschbrand. Die vergärten Kirschen haben ja richtigen Nachlauf, dein Neutralalk zum Geisten eher nicht.

Antworten