Temperaturfühler dicht verbauen

Antworten
TheCK
Beiträge: 29
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von TheCK » 14. Nov 2019, 16:33

Admin-Edit: Dieses Thema wurde von mir aus dieser Diskussion abgetrennt und hierhingeschoben.


Wenn wir hier schon bei Alkoholbeständigkeit sind (gibt es dazu eigentlich schon einen Sammelthread?):
Wie sieht es mit Silikon, insbesondere in der noch verarbeitbaren, flüssigen Form aus?
Ich würde gerne einen Temperaturfühler damit möglichst dicht verbauen. Teflonband ist keine Option, da der Fühler beweglich in einer auf beiden Seiten offenen Gewindehülse steckt. Kann hier mit Silikon abgedichtet werden und ist das danach gegenüber dem Alkoholdampf beständig und bedenkenlos?

Benutzeravatar
PuhBär
Beiträge: 522
Registriert: 20. Okt 2018, 15:57

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von PuhBär » 14. Nov 2019, 16:41

TheCK hat geschrieben:
14. Nov 2019, 16:33
Wenn wir hier schon bei Alkoholbeständigkeit sind (gibt es dazu eigentlich schon einen Sammelthread?):
Wie sieht es mit Silikon, insbesondere in der noch verarbeitbaren, flüssigen Form aus?
Ich würde gerne einen Temperaturfühler damit möglichst dicht verbauen. Teflonband ist keine Option, da der Fühler beweglich in einer auf beiden Seiten offenen Gewindehülse steckt. Kann hier mit Silikon abgedichtet werden und ist das danach gegenüber dem Alkoholdampf beständig und bedenkenlos?
Ja über Silikon wurde schon viel in anderen Foren gesprochen, es geht hin und her,
wir sind eigentlich zu dem schluss gekommen es nicht zu verwenden, es gibt keine
verlässlichen angaben dazu ob es geeignet ist, wäre ja auch zu schön.
Im Moment bin ich überfragt ob es einen Sammeltthread in diesem Forum gibt, da
ich länger nicht hier war.

Hast du dich mal mit Stopfbuchsen beschäftigt? sieh dir doch mal deren funktionsprinzip
an, vielleicht ist das ja was für dich, zum stopfen selber könntest du dann wieder Teflon
nehmen.
Ich weiß, PuhBär klingt Gefährlich, mir fiel aber nichts anderes ein

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 755
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von derwo » 14. Nov 2019, 17:11

Für Materialfragen in Destillen gibt es hier ein eigenes Unterforum:
viewforum.php?f=31
Dort folgenden Thread:
viewtopic.php?f=31&t=186
Da steht auch was von NBR und Silikon.

Einen Temperaturfühler mit Teflonbad abzudichten, ist nicht schwer. Destillen arbeiten (fast) drucklos. Einfach je nach Innendurchmesser der Hülse einen Knubbel mit Teflonband um den Sensor wickeln, ihn reinstecken und nochmal etwas Teflonband drüber.

TheCK
Beiträge: 29
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von TheCK » 14. Nov 2019, 18:14

derwo hat geschrieben:
14. Nov 2019, 17:11
Einen Temperaturfühler mit Teflonbad abzudichten, ist nicht schwer. Destillen arbeiten (fast) drucklos. Einfach je nach Innendurchmesser der Hülse einen Knubbel mit Teflonband um den Sensor wickeln, ihn reinstecken und nochmal etwas Teflonband drüber.
Wenn es eine frei bewegliche und entfernbare Hülse wäre: ja, kein Problem. Leider handelt es sich bei dem Sensor um China-Billigfertigung. Zwar aus Edelstahl - das hat mich selbst verwundert - aber eben schon vorgegeben. Der Sensor ist in der Hülse, hat leicht Spiel, lässt sich aber nicht herausnehmen und neu einstecken.
Es handelt sich dabei um so eine Konstruktion: https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1UhE7S5La ... e-line.jpg
Man kann den Sensor in der Hülse etwa 5mm nach oben und unten bewegen. Zu wenig um das ordentlich dicht zu bekommen. Deshalb hatte ich vor, es mit Aquariensilikon zu versuchen.

Ähnliche Daten zu Silikon wie im verlinkten Thread habe ich auch bei Reichelt Chemietechnik gefunden ( https://www.rct-online.de/de/RctBestaendigkeitsliste ) , allerdings ist hier bei allen in Frage kommenden Stoffen ""beständig" gelistet und nicht genau angegeben, um welche Silikon-Art und -Zusammensetzung es sich handelt.

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 411
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von azeotrop » 14. Nov 2019, 19:08

TheCK

Ich kenne diesen Sensor, er wurde bei mir mit einem PID Regler mitgeliefert.
Er ist von seiner Bauart nicht vernünftig dicht zu bekommen.
Von Silikon im Dampfkontakt rate ich ab. Da wurde hier schon viel dazu geschrieben.

An meinen PID Regler kann man aber auch andere Sensoren anschliessen.
Welches Gerät verwendest du? Ich kann dir evtl. helfen.
Zuletzt geändert von azeotrop am 15. Nov 2019, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)

Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 755
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von derwo » 14. Nov 2019, 21:38

TheCK hat geschrieben:
14. Nov 2019, 18:14
Ähnliche Daten zu Silikon wie im verlinkten Thread habe ich auch bei Reichelt Chemietechnik gefunden ( https://www.rct-online.de/de/RctBestaendigkeitsliste ) , allerdings ist hier bei allen in Frage kommenden Stoffen ""beständig" gelistet und nicht genau angegeben, um welche Silikon-Art und -Zusammensetzung es sich handelt.
Da steht aber: Die Ergebnisse basieren auf einer Raumtemperatur von +20 °C, Und in der Destille kocht es nunmal.
Wegen dem Sensor, das wird dir azeotrop gut beschreiben können, denke ich.

Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 411
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von azeotrop » 15. Nov 2019, 08:19

Dein Thermometer braucht einen K-Typ Sensor.
Wenn du diesen https://www.amazon.de/100mm-Spade-Therm ... DNRRZD5S3X
verwendest, kannst du die Verschraubung ignorieren und das vordere Stück mit Teflonband umwickelt in ein passendes Röhrchen quetschen das du vorher als Thermometerzugang angelötet hast.
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)

TheCK
Beiträge: 29
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Re: Temperaturfühler dicht verbauen

Beitrag von TheCK » 15. Nov 2019, 11:20

Danke, das hilft mir erst mal weiter!

Antworten