Alkoholfreier Gin

Spirituosen hergestellt durch Destillation von Alkohol und unvergorenen Früchten oder Gewürzen
Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 364
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Alkoholfreier Gin

Beitrag von aragones »

Hallo Leute
.. ab neulich in der Zeitung einen Artikel darüber gelesen .. sinngemäss satnd das das geleiche wir in der Beschreibung drin.

Die Burschen haben Werbeaufnahmen mache wollen vom Destillieren etc .. leider war die Destille noch nicht vom Zoll abgenommen .. da heben sie kurzerhand mit Wasser destilliert aber alles andere so wei üblicherweise auch beim Gin gemacht.....
das Ergebnis sprach wohl für sich dass sie es nocht etwas weiterentwickelt haben...

https://www.heimat-distillers.de/collec ... gIgtvD_BwE

das heisst das das Thema Wasserdampfdestillation ist nun auch bei den Profidestillern angekommen..

daraus schliese ich das unsere dahingehenden Disskussionen gar nicht so abwegig waren ...

Gru? Aragones
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!
geHeimBrenner
Beiträge: 140
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von geHeimBrenner »

Wow, 46 Euro für einen Liter destilliertes Wasser mit Geschmack? Nicht schlecht! Die haben den Trend erkannt und gut genutzt!

Alkoholfreier Gin durch Wasserdampf-Destillation funktioniert gut! Habe ich vor knapp 2 Jahren auch mal versucht und war mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Das Problem sind am Ende nur die ätherischen Öle der Botanicals. Diese lösen sich nämlich nicht in Wasser - deshalb funktioniert ja auch das Prinzip der Wasserdampf-Destillation zur Gewinnung dieser Öle. Mit Alkohol wird also bei gleicher Menge an Botanicals mehr Aroma gebunden als in der alkoholfreien Variante. Deshalb entweder die Menge an Botanicals gleich zu Beginn erhöhen oder für mehr Löslichkeit sorgen.
Da muß man dann ein bisschen in die Trickkiste greifen. Ätherische Öle sind nämlich zum Teil durch CO2 dazu zu bringen, sich doch etwas besser zu lösen. Ein Sodastream oder ähnliches Gerät kann hier nochmal einen kleinen "Aroma-Boost" bringen. Danach sollte die Kohlensäure aber wieder ausgetrieben werden, außer man mag gerne Gin mit Blubber.
Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 364
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von aragones »

Wow, 46 Euro für einen Liter destilliertes Wasser mit Geschmack? Nicht schlecht! Die haben den Trend erkannt und gut genutzt!
.. Ja und dazu das das Ganze wahrscheinlich noch Steuerfrei weil ja kein Alkohol im Spiele ist fallen auch keine Steuern an ... als nochmal ca 5 Euro mehr Marge im Vergleich zu Gin mit Umdrehungen.

Da muß man dann ein bisschen in die Trickkiste greifen. Ätherische Öle sind nämlich zum Teil durch CO2 dazu zu bringen, sich doch etwas besser zu lösen. Ein Sodastream oder ähnliches Gerät kann hier nochmal einen kleinen "Aroma-Boost" bringen. Danach sollte die Kohlensäure aber wieder ausgetrieben werden, außer man mag gerne Gin mit Blubber.
.. das mit dem Blubbe erledigt sich von selber .. einfach offen stehen lassen .. aber bleiben dann die Öle auch gelöst oder scheiden die sich wieder ab mit der Zeit?
oder man braucht dann "Tonic ohne CO2" :-)

Ich hab auch schon diverse Wasserdestillationen für ätherische Öl gemacht, das abgeschiedene Öl würde sich ja M.E nicht gut machen in einer Ginflasche .. die müssen vorher schon raus gezogen werden ..
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!
geHeimBrenner
Beiträge: 140
Registriert: 24. Sep 2019, 16:16

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von geHeimBrenner »

aragones hat geschrieben: 2. Nov 2021, 16:15 .. das mit dem Blubbe erledigt sich von selber .. einfach offen stehen lassen .. aber bleiben dann die Öle auch gelöst oder scheiden die sich wieder ab mit der Zeit?
oder man braucht dann "Tonic ohne CO2" :-)
Das ist eine gute Frage, habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht probiert. Bisher wurde das aufgesprudelte "Aromawasser" immer sofort benutzt. Es wäre echt mal einen Versuch wert was passiert, wenn man das CO2 dann wieder entfernt bzw. von selbst ausgasen lässt.
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 2036
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von derwo »

Abgestandenes Sodawasser schmeckt aber nicht neutral. Also ein Teil der Kohlensäure bleibt ja gelöst. Ob das dann schmeckt?

Und während das CO2 ausgast, verduften auch andere Aromen. Die flüchtigsten Aromen, also die, die einem sonst als erstes in die Nase steigen, sind dann verschwunden.

Ich wäre eher für Kühlfiltern.
Benutzeravatar
aragones
Beiträge: 364
Registriert: 23. Okt 2018, 07:16

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von aragones »

ja mit kaltfiltern hab ich schon manche Trübung wegbekommen.
so im destillieren Orangen Ansatz ( schalen und 45 % neutraler)
erst das Öl oben absetzen lassen und grosszügig abziehen und dann noch mal durch den Kaffefilter

.. ich bin da eh außen vor mit meinem " Handicap"
ich schmecke und rieche da keinen Unterschied .. vermutlich würde das alles für mich eh nur nach "Saurem Sprudel" also Mineralwasser schmecken. Drum ist Gin gar nicht in meinem Fokus.
Obwohl es ein interessantes Feld wäre ... aber der Blinde und die Farbe ... :-)
fand es nur interessant das es nun so was sogar zu kaufen gibt.

Gruss Aragones
Habe die Ehre Herr Geheimbrannt!
Benutzeravatar
azeotrop
Beiträge: 1131
Registriert: 26. Okt 2018, 21:17

Re: Alkoholfreier Gin

Beitrag von azeotrop »

Ich sah zufällig bei Lidl eine Resteflasche Alkoholfreien Gin stehen und konnte nicht widerstehen.
Hampstead Aromatic VirGin

In der 1/2 Liter Flasche befindet sich Wasser mit einem echt typischen Gin Geschmack. Schmeckt wirklich lecker und macht Appetit auf mehr. Verdünnen ist aber nicht sinnvoll, dann schmeckt es nach nichts mehr.
Mit etwas Durst hatte ich den halben Liter aromatisiertes Wasser ruckzuck ausgetrunken.
Wenn ich von dem Zeugs einen Kasten für 7,95 EUR kaufen könnte, wäre ich dabei. Es schmeckt ja wirklich gut.
Aber ein halber Liter für 7,95 EUR ist jenseits von gut und böse.

Nun gut, zumindest hab ich die Verkostung gemacht.


IMG_8551.JPG

IMG_8552.JPG
Es grüßt Azeotrop
"Doubt not, therefore, sir, but that distilling is an art, and an art worth your learning."
(Nixon & McCaw)