Lavendelöl etc. destillieren

Infos für Anfänger und typische Anfängerfragen. Anfänger müssen aber nicht zwingend hier ihre Themen starten.
Husum
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jun 2024, 11:21

Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von Husum »

Hallo ins Forum ich bin hier vollkommen neu und habe absolut keine Ahnung vom Brennen von irgendetwas.
Ich wohne in Italien und habe sehr viel Lavendel, ich habe auch bereits diverses damit gemacht, möchte aber in Zukunft Lavendelöl daraus machen (es ist wirklich viel).
Ich weiß also auch gar nicht ob ich hier im Forum richtig bin.
Als jemand der keine Ahnung hat schaut man ins Internet und sieht 2Liter Kupferdinger für unglaubliches Geld und 20Liter Chinadinger für sehr wenig Geld. Youtube erklärt einem dann wie das Öl gemacht wird und was für Geräte man prinzipiell braucht.
Meine Frage ist an sich die: Macht es Sinn sich so einen Chinaeimer zu besorgen und mal herumzuprobieren?
Bekomme ich aus so etwas überhaupt Öl heraus? Mache ich mir damit die Lavendel"ernte" kaputt?
Kauft man dann später geläutert den 2 Liter- Luxuskupfereimer und bereut seine Sünden?

Bin gespannt was ihr dazu sagen könnt.
Ah ja ... ich habe 2 sehr linke Hände und kann nichts selbst bauen.
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 3472
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von derwo »

Von der Destillation von ätherischen Ölen hat hier glaube ich niemand viel Ahnung.

Die Vorteile von Kupfer sind bei sowas glaube ich nicht so relevant, da ja keine Hefe arbeitet, also keine stinkenden Schwefelverbindungen entstehen. Also ich würde ruhig was aus Edelstahl nehmen. Aber diese billigen Destillen sind halt wirklich nicht toll ganz allgemein, wir raten hier immer davon ab. An welche hattest du denn gedacht? Du kannst hier ruhig den link posten.

Das Forum schnapsbrennen.at hat einen eigenen Bereich für sowas. Aber es ist recht ruhig dort und dort werden ja Kupferdestillen verkauft. Einen link zu einer anderen Destille zu posten, war dort zumindest früher nicht erlaubt.
Husum
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jun 2024, 11:21

Re: Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von Husum »

Hallo derwo, das ist nett. Ich such mal 2-3 raus.
Ich meine die ebay Dinger kennt ja jeder Vevor oder wie das heißt, die sind hier im Forum auch immer wieder zur Sprache gekommen.
https://www.ebay.de/itm/403917353069?_t ... 101224.m-1


die hier ist mir ins Auge gefallen.
https://destillieranlagen.eu/de/grosse- ... efrei.html


dann die hier, wobei die echt teuer ist.
https://destillen-aus-ungarn.de/de/alqu ... ische-oele

und dann das hier
https://www.ebay.de/itm/281633495066?it ... xyaTxRN0Vj

Schade dass ich so wenig Obst im Garten habe wenn ich bei euch rumlese krieg ich richtig Lust was zu brennen. Aber ich bleib bei den Ölen.
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 3472
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von derwo »

Im Prinzip erntest du dann Lavendel, kochst in der Destille Wasser, hängst den Lavendel in den Raum über dem Wasser, destilliert dann aromatisiertes Wasser und hoffst, daß du danach oben auf dem Destillat eine Schicht Öl abziehen kannst, oder?

Ich denke, mit der Vevor wirst du sehr langsam nur brennen können, da der Kühler so dünn und kurz ist. Der Volumenunterschied zwischen Flüssigkeit und Dampf ist bei Wasser immens, dadurch wird die Vevor sehr schnell zu hecheln und spucken anfangen. Mit Alkohol wäre es viel leichter, da der Volumenunterschied viel kleiner ist. Das ist aber auch das Einzige, was mich für Öle an der Vevor richtig stört. Bei manchen Sachen ist es glaube ich wichtig, schnell zu destillieren, da die Aromastoffe schnell kaputtgehen bei der Hitze.

Bei der teureren Edelstahldestille ist der Dampferzeuger und der Geistgutbehälter schön getrennt. Ideal ist es ja, wenn der Lavendel nicht vor der Destillation erhitzt wird, sondern erst durch den Dampf. Und der Kühler ist gut. Die Anlage gefällt mir am besten. Ist aber halt ein Vielfaches teurer als die Vevor, obwohl sie viel kleiner ist. Wenn man bedenkt, daß Edelstahl ja eigentlich sehr billiger ist und daß das aus günstigen Gastro- und Sanitärteilen zusammenmontiert ist, ist das sehr teuer.
Husum
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jun 2024, 11:21

Re: Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von Husum »

Danke dir,
ja die sind teuer, ich finde sie alle teuer bis auf die Vevor.

Ich frag mal hier in Italien rum wer Öle macht und schau mir das mal an. Bis zur "Ernte" hab ich noch etwas Zeit.

Vielen Dank
Benutzeravatar
derwo
Beiträge: 3472
Registriert: 20. Okt 2018, 21:35

Re: Lavendelöl etc. destillieren

Beitrag von derwo »

Ja, besser informier dich noch woanders.